«

»

Mai 10

German Open

„German Open“ in Hamburg und „Studenten Vergleich“ in Spanien
Evelyn Buntusch gewinnt den Titel u. Leon Binder Silber bei einem G I Turnier. Melanie Mauersberger gewinnt Gold beim „Studenten-Turnier“ in Spanien
Hamburg/Castelleon. Beim den „German Open 2016“ in Hamburg mit 774 Teilnehmern aus 41 Nationen, konnten die drei Kämpfer der Taekwondo Gemeinschaft Allgäu eine Gold- und eine Silbermedaille erkämpfen. Da dieses G I Turnier von der Welt Taekwondo Federation (WTF) für die Weltrangliste zählt und sich die Allgäuer Athleten für die kommenden Kontinentalturniere fürs Nationalteam empfehlen wollen, war Jugendbundestrainer und Vereinstrainer Marco Scheiterbauer (Marktoberdorf) mit dem Ergebnis besonders zufrieden. Im Aufgebot des Teams der Bayerischen Taekwondo Union (BTU) konnte Evelyn Buntusch (Kaufbeuren) ihren Siegeszug bei den Kadetten ( 12 bis 14 Jahre ) bis 29 Kilo fortsetzen. Sie besiegte im Finale Neve Hogg aus England klar mit 7:0 Punkten und sicherte sich damit den erneut einen Titel in einem G 1 Turnier. Ihr Vereinskamerad Leon Binder (Marktoberdorf) gewann bei den Kadetten bis 45 Kilo in den Vorkämpfen zweimal gegen die Kämpfer aus Dänemark und musste sich im Finale gegen Leverte Jozsa aus Ungarn geschlagen geben, was ihm dann die Silbermedaille einbrachte. Miguel Floder zeigte sich im Vorkampf sehr flexibel, musste sich aber vor den Medaillenkämpfen geschlagen geben. Von den Sonthofener Sportsoldaten konnte sich nur die bereits für Olympia qualifizierte Rabia Gülec (Nürnberg) eine Medaille erkämpfen. Sie konnte im Halbfinale aufgrund einer Verletzung nicht mehr antreten und erreichte somit die Bronzemedaille bei den Damen bis 62 Kilo. Am selben Wochenende gewann Melanie Mauersberger (Altdorf) von der Taekwondo Gemeinschaft Allgäu, die zur Zeit in Spanien studiert, die „Regional Championships of University Sports“ im spanischen Castelleon und feiert hiermit ihr Comeback. Damit zeigte sie, dass sie ihr Können aus der Vergangenheit nicht verlernt hat und immer noch international mithalten kann. Der Vereinsvorstand der Allgäuer Taekwondo Spezialisten ist mit dem Verlauf des Wochenendes sehr zufrieden und freut sich auf die kommenden Herausforderungen. „Diese Ergebnisse und die ständig wachsende Mitgliederzahl erfordert erneut eine Erweiterung der Vereinsstruktur. Diese wollen wir schnellstmöglich umsetzen und benötigen dafür weitere Sponsoren“, resümierte die Vereinsführung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>